Luz - vor Jahren vor Impfstoffen gewarnt

Wir können nicht sagen, dass wir nicht gewarnt wurden ...

Unser Herr Jesus Christus zu Luz de Maria de Bonilla :

Studieren Sie, bereiten Sie sich vor, hinterfragen Sie und wissen Sie, was Sie für das Verständnis des Menschen für weit entfernt oder unmöglich halten. Nähren Sie sich mit Wissen; Sie werden langsam und ohne Ihr Bewusstsein vergiftet, nicht nur durch die Dinge, die Sie essen. [1]cf. Die große Vergiftung aber auch mittels Impfstoffen, die in Laboratorien hergestellt wurden, um nur schwere Krankheiten im menschlichen Organismus zu verursachen, um diese zu beseitigen…- Die selige Jungfrau Maria an Luz de Maria de Bonilla, 14. Januar 2015

Aber es gibt so viele Menschen, so viele Männer, dass ich höre, wie sie meinen Sohn für ihre Krankheiten oder Todesfälle in den Familien verantwortlich machen, und sie beschuldigen ihn und verabscheuen ihn noch mehr! Dies ist die Hybris, die Satan selbst den Seelen einflößt, damit sie Meinen Sohn verabscheuen und sich den Akten des Satans anschließen, der die Bühne für den Antichristen vorbereitet hat. Missbrauchte Wissenschaft hat die pharmakologische Industrie durchdrungen, so dass diese es wagen werden, mit Viren kontaminierte Impfstoffe herzustellen, damit Menschen Tod oder Krankheiten mit sich führen. Meine Kinder, warum ernähren Sie sich und ernähren sich weiterhin von dem Müll, mit dem die großen Globalisten den größten Teil der Weltbevölkerung beseitigen wollen? - Die selige Jungfrau Maria an Luz de Maria de Bonilla, 8. Oktober 2015

Beachten Sie auch:

„Satan wird auch allgemeine, übliche Injektionen und Impfstoffe verwenden, um Menschen mit Krankheiten zu infizieren. . . ” - Für. Michel Rodrigue von einem Retreat vom 22. bis 24. November 2019 in Teil 5: Die Warnung, die Trübsal und die Kirche, die das Grab betritt

… Das ganze christliche Volk, traurig entmutigt und verstört, ist ständig in Gefahr, vom Glauben abzufallen oder den grausamsten Tod zu erleiden. Diese Dinge sind in Wahrheit so traurig, dass man sagen könnte, dass solche Ereignisse den „Beginn der Sorgen“ vorwegnehmen und anzeigen, dh von denen, die vom Mann der Sünde gebracht werden sollen, „der über alles, was gerufen wird, erhoben wird Gott oder wird angebetet “ (2. Thess 2: 4). - PAPST PIUS XI. Miserentissimus Redemptor, Enzyklika über die Wiedergutmachung des Heiligen Herzens 15. 8. Mai 1928; www.vatican.va

Weitere prophetische Botschaften des Himmels, die vor Impfstoffen warnen, finden Sie unter: St. Paisios - Ein obligatorisches Zeichen

 

Der Himmel hat uns vor den Impfstoffen gewarnt

 

Fußnoten

Veröffentlicht in Luz de Maria de Bonilla, Direknachrichten, Impfstoffe, Pest und Covid-19.